Star Trek: Rundgang durch die Enterprise-D, NASA testet Microsoft HoloLens

Star Trek: Beeindruckender Rundgang durch die Enterprise-D

<center style=“font-family:Verdana;font-size:14px;“>http://winfuture.de/video/embed/15125.html<br/><a style=“color:black;“ href=“http://winfuture.de/videos/Internet/Star-Trek-Beeindruckender-Rundgang-durch-die-Enterprise-D-15125.html“>Star Trek: Beeindruckender Rundgang durch die Enterprise-D

NASA testet Microsoft HoloLens für Project Sidekick

<center style=“font-family:Verdana;font-size:14px;“>http://winfuture.de/video/embed/14768.html<br/><a style=“color:black;“ href=“http://winfuture.de/videos/Hardware/NASA-testet-Microsoft-HoloLens-fuer-Project-Sidekick-14768.html“>NASA testet Microsoft HoloLens für Project Sidekick

Dass Microsoft rund um sein Augmented Reality Headset HoloLens auch mit der US-Raumfahrtbehörde NASA zusammenarbeitet, gab der Konzern schon bei der ersten Präsentation des Geräts bekannt. Jetzt wird HoloLens von der NASA ins All geschossen, um auf der Internationalen Raumstation ISS erprobt zu werden.

In diesem Video zeigt die NASA erste Testläufe mit HoloLens an Bord des für Parabelflüge umgerüsteten Spezialflugzeugs Weightless Wonder C9. Mehr Informationen zum Einsatz der Microsoft HoloLens im Weltall hält folgender Artikel bereit: Astronauten auf der ISS bekommen Microsofts HoloLens schon jetzt

HoloLens: So groß ist das Sichtfeld in der Realität der Nutzung

<center style=“font-family:Verdana;font-size:14px;“>http://winfuture.de/video/embed/14793.html<br/><a style=“color:black;“ href=“http://winfuture.de/videos/Hardware/HoloLens-So-gross-ist-das-Sichtfeld-in-der-Realitaet-der-Nutzung-14793.html“>HoloLens: So groß ist das Sichtfeld in der Realität der Nutzung

Microsofts „Mixed Reality“-Headset HoloLens konnte bisher für enorm viel Aufsehen sorgen. Doch es gibt auch so manche warnende Stimmen, die das begrenzte Sichtfeld von HoloLens als Problem sehen. Kritiker bemängeln außerdem, dass Microsoft die Illusion einer unbegrenzten „Immersion“ aufrechterhält, die mit dem tatsächlichen Nutzungserlebnis nicht viel gemeinsam hat.

Video zeigt das „wahre“ HoloLens-Feeling

Microsoft hat auf die Kritik nun aber reagiert und zeigt in seinem neuesten Video zum Thema HoloLens, wie sich das Sichtfeld in der Realität der Headset-Nutzung präsentieren wird, nämlich eher als Fenster statt als Rundumblick. Das Video selbst stellt die Zusammenarbeit mit der Case Western Reserve University vor und demonstriert, wie HoloLens dort eingesetzt wird bzw. werden soll.

Man zeigt etwa die Nutzung im Rahmen von Geschichtsunterricht und vor allem der Medizin, beim letztgenannten sind es insbesondere anatomische Einblicke. Und diese macht man im Video auch aus der Perspektive des HoloLens-Nutzers, dabei wird auch das reale Erlebnis bzw. Sichtfeld des Headset-Trägers immer wieder gezeigt.

Dabei ist klar zu sehen, dass das „Fenster“ ein relativ kleines ist und so manches Bildelement abgeschnitten ist. Man sollte sich aber auch nicht vom Rest des Videos täuschen lassen. Denn die meiste Zeit über demonstriert Microsoft die Technologie von „außen“, indem man Nutzer und das virtuelle „Hologramm“ nebeneinander stellt. Das zeigt zwar, wie HoloLens konzeptionell funktioniert, aber nicht, was der Nutzer zu sehen bekommt.

Zum Sichtfeld hat sich Microsoft lange Zeit nur ausweichend geäußert und auch immer wieder auf den Umstand verwiesen, dass das Headset noch in Entwicklung ist. Mitte Juni musste man dann aber zugeben, dass man sich keine dramatischen Verbesserungen des Sichtfeldes mehr erwarten sollte.

Microsoft now taking applications for $3,000 HoloLens development kits

http://player.ooyala.com/iframe.js#ec=VpbjEyeDqBDbWsmR0mQ8F1R1neUCW5T7&pbid=dcc84e41db014454b08662a766057e2b

Microsoft has just announced that it will make HoloLens development kits available in the first quarter of 2016. The kits will cost $3,000, and Microsoft is taking applications for them starting today. Exact specs for the kits are still nebulous, but they’ll supposedly be „fully untethered,“ capable of being used without physical cords or a remote PC connection — like the units we tested earlier this year.

We also don’t know how many of the kits will be released, but Microsoft has already been working with a small number of professionals, including NASA scientists and architects, to help produce the small catalog it’s been showing off since January of 2015. Overall, we’ve only gotten a taste of HoloLens‘ possible applications, like Skype and a holographic version of Minecraft. The latest demo is „Project X-Ray,“ an augmented reality shooter that uses the HoloLens‘ spatial mapping capabilities to simulate enemies bursting out of a real-world wall. Microsoft brought the game to this year’s E3, but it showed it off in public for the first time today.

CEO Satya Nadella has previously said that Microsoft will promote the HoloLens as both a business and an entertainment tool. He has also previously confirmed that a developer version would be available within the next year. A shipping date or price for a consumer version, though, could still be far away.

Still here?
Development is here

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s