Top-Tipps für gelungene Panorama-Fotos mit dem Nokia Lumia

Top-Tipps-Panorama-Fotos-Lumia_teaser

Tipps für optimale Fotos mit eurem Nokia Lumia hatten wir hier im Blog ja bereits zahlreich. Auch die Nokia Panorama App kam bereits dran. Heute bekommt das Thema Panorama-Fotos jedoch erneut einen eigenen Artikel im Smartphone Blog. Unabhängig von der App lassen sich Panoramas auch manuell einfangen. Um jedes Mal das perfekte Panorama aufnehmen zu können, gibt es ein paar Dinge, die ihr beachten solltet. Wir haben uns Expertentipps und Beispiele geholt, die wir euch heute präsentieren.Wir haben Jonas vom englischsprachigen Mobile Photography Blog gefragt, ob er uns zum Thema Panorama-Fotografie ein paar Tipps geben kann und er hat nicht nur sofort zugesagt, sondern uns auch erlaubt, Beispiele aus seinem Blog zu dem Thema zu schicken.

Das perfekte Panorama-Foto ist alles eine Frage der richtigen Einstellung – nur das Motiv müsst ihr noch selbst finden.

  1. Ein Panorama lässt sich (auch mit der Nokia Panorama App) sowohl hochkant, als auch im Querformat aufnehmen. In den meisten Fällen empfehle ich, das Lumia hochkant zu halten. So bleibt am Ende mehr Platz, das endgültige Panorama zurechtzuschneiden.
  2. Nehmt stets an den Seiten etwas mehr auf, als ihr eigentlich sehen wollt. Dies erhöht die Erfolgsrate deutlich.
  3. Nehmt euch Zeit und erstellt mehrere Fotos von den gleichen Punkten im Bild. Dadurch wird das Zusammensetzen später einfacher und Probleme mit unterschiedlichen Belichtungen verringert.
  4. Es muss nicht immer horizontal sein: hohe Wolkenkratzer machen sich auf einem vertikalen Panorama viel besser!
  5. Seid bei Weißabgleich und Belichtung ruhig experimentierfreudig und findet die richtigen Einstellungen heraus, um die perfekte Mischung aus Licht und Farben vom Anfang bis zum Ende des Panorama-Fotos sicherzustellen.
  1. Probiert es erst einmal mit der niedrigsten ISO-Einstellung, um Bildrauschen zu verhindern.
  2. Manchmal sind es dann aber doch die automatischen Einstellungen eures Lumias, die für die besten Ergebnisse sorgen. Scheut euch also nicht davor, einfach mal der Automatik zu vertrauen – das macht euch nicht automatisch zu Amateuren, keine Sorge!
  3. Um ein Panorama direkt mit anderen austauschen zu können, nutzt Apps wie Nokia Panorama. Die App bietet auch eine Anleitung für gelungene Aufnahmen!
  4. Wenn ihr Panorama-Fotos mit einer höheren Auflösung anstrebt, oder die einzelnen Originalfotos behalten möchtet und Spielraum für die Nachbearbeitung benötigt, dann schaut euch nach der geeigneten Software für euren PC um. Microsoft ICE oder Autostitch sind empfehlenswert.
  5. Wenn ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, dann vergesst nicht, sie mit der Community im Mobile Photography Blog auszutauschen! 🙂

Wir danken Jonas für seine Tipps! Habt ihr weitere Tricks oder gar bewundernswerte Ergebnisse ausgiebiger Panorama-Sessions? Teilt sie mit uns hier im Blog!

Quellen der Fotos: Massis, Danielkhc, Jonas, hgerii, hanstj

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s